Tom de Pelet

Unsere Story

Jedes Jahr ereignen sich 70000 Fahrradunfälle auf Deutschlands Straßen. 57% dieser Unfälle ist der Unaufmerksamkeit auf den Straßen Deutschlands geschuldet. Zu oft sind Autofahrer zu schnell unterwegs und schenken dem Fahrradverkehr keine Beachtung.

Um genau dies zu verhindern, gründete der ehemaligen Anwalt und Ironman Triathlet Tom de Pelet theHornit.

Sieben Jahre lang pendelte Tom täglich mit dem Fahrrad nach London. Zudem trainierte er jeden Tag in und um die englische Hauptstadt für seine sportlichen Ambitionen als Triathlet. Für Tom ist es zweifelsohne keine Frage, dass Radfahren wesentlich mehr Freude bereitet, weniger stressbelastend wirkt und vor allem um ein vielfaches sicherer ist, wenn der Fahrer die Kontrolle über die eigene Sicherheit behält.

Scrollen Sie nach unten, um Toms Geschichte zu lesen

Tom der Anwalt

Vor theHornit war Tom Anwalt. Im Londoner Straßenverkehr sammelte Tom unzählige (und zum Teil sehr abenteuerliche) Erfahrungen. Sein Know-how und sein ausgeprägter Unternehmergeist lieferten den Startschuss für theHornit

Tom der Ironman

Tom, ein leidenschaftlicher Triathlet, verfolgte seit längerem die Idee einen Ironman zu bestreiten. 2005 verwirklichte er seine Ambitionen und absolvierte den Ironman UK in 11 Stunden und 26 Minuten.

Tom der Unternehmer

Angespornt von der traurigen Erkenntnis das weltweit jährlich zehntausende Radfahrer verletzt oder angefahren werden, kam die Idee auf, eine extra laute Fahrradhupe zu entwickeln. Als dann noch eine große Anzahl an Radfahrern den Prototypen der Hornit in Aktion sahen und wissen wollten, wo es eine zu kaufen gäbe, beschloss Tom seine Anwaltskarriere an den Nagel zu hängen und begann mit der Produktion des nun patentierten dB140 Fahrradhorns.

Inzwischen ist auch die preisgekrönte Mini Hornit für Kinder auf dem Markt.

Produkte der Hornit sind mittlerweile in über 40 Ländern zu erhalten.